Speedhub-Varianten

Was Sie auf dieser Seite lernen

Wir erklären hier die SPEEDHUB Modellbezeichnungen. Wie sind die Artikelbzeichnungen aufgebaut und was kann man aus ihnen entnehmen? Dann erläutern wir die einzelnen Optionen und geben Empfehlungen für zusätzliche Anbauteile, wie Ketten und Ritzel.

Erklärung der Modellbezeichnung

Die erste Buchstabenkombination (CC, TS, A12) bezeichnet den Achstyp der Nabe. Es sind drei verschiedene Achstypen erhältlich:

CC:
Cross Country
Hohlachse zur Verwendung mit Schnellspanner (Schnellspannachse) (Achse wie in Bild 1 und Bild 2).

TS:
Touring Schraubachse
Schraubachse mit Achsmuttern M10x1 (Achse wie in Bild 3)

A12:
Achse über M7 Schrauben + Buchsen kompatibel für 12mm Steckachsrahmen Prüfung mit Prüfbox Art. 8600 der Maße und des Achsensystems vorab notwendig.

Die folgenden Zusätze bezeichnen weitere Nabenspezifikationen:

EX:
Externe Schaltansteuerung.
Mit externer Schaltansteuerung (Schaltansteuerung wie in Bild 2 und Bild 3).

DB:
Scheibenbrems-Version (Disc Brake).
Mit Scheibenbremsdeckel und externer Schaltansteuerung EX (Gehäusedeckel und Schaltansteuerung wie in Bild 2).

OEM:
OEM Montage (official equipped manufacturer = Erstausrüster).
Mit CC OEM oder TS OEM Achsplatte entsprechend Achstyp nur für Rahmen mit Rohloff OEM Ausfallende (Achsplatte wie in Bild 2).

OEM2:
OEM2 Montage.
Mit CC OEM2 oder TS OEM2 Achsplatte entsprechend Achstyp für Rahmen mit Scheibenbrems-Aufnahme nach internationalem Standard (IS 1999) (Achsplatte wie in Bild 3).

PM:
PostMount Montage.
Mit CC PM oder A12 PM Achsplatte entsprechend Achstyp über PM Bone für Rahmen mit Scheibenbrems-Aufnahme nach Direkt PostMount Standard.

T:
Tandem-Version.
Mit langen Schaltzügen und Schalthüllen (2,5m) für die Verwendung an einem Tandem oder Liegerad.

XL:
Xtra Large für Rahmen/Fatbikes mit 170/177mm Klemmbreite.
Verfügbar nur als DB-Version, in schwarz eloxiert, mit 32-Speichenlöchern.

XXL:
Xtra Xtra Large für Rahmen/Fatbikes mit 190/197mm Klemmbreite.
Verfügbar nur als DB-Version, in schwarz eloxiert, mit 32-Speichenlöchern.

Alle Rohloff SPEEDHUB 500/14-Typen sind in drei Farbvarianten erhältlich:

silver: silber eloxiert (bis 10/2013 Alu poliert)
red: rot eloxiert (bis Frühjahr 2008 rot pulverbeschichtet)
black: schwarz eloxiert

Die  ist je nach gewünschtem Einsatzbereich in verschiedenen Versionen erhältlich. In den Bildern 1 bis 3 sind beispielhaft drei mögliche Versionen dargestellt.

CC silver Rohloff SPEEDHUB 500/14


CC DB OEM black Rohloff SPEEDHUB 500/14

TS EX OEM2 red Rohloff SPEEDHUB 500/14

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC montiert mit langer Drehmomentstütze

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC OEM montiert in Rahmen mit verschiebbaren Rohloff OEM Ausfallenden

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC OEM2 montiert mit Stützschraube an IS 2000 Bremsaufnahme

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC DB OEM2 montiert mit Rohloff SPEEDBONE und IS 2000 Scheibenbremse

Rohloff SPEEDHUB 500/14 A12 DB PM montiert mit Rohloff PM BONE (PM-PM Adapter) und PM Scheibenbremse

Rohloff SPEEDHUB 500/14 TS DB OEM2 montiert mit Rohloff MONKEY BONE (IS-PM Adapter) und PM Scheibenbremse

Rohloff SPEEDHUB 500/14 XXL A12 DB OEM2 montiert mit Rohloff FAT BONE und Scheibenbremse

Variante für Scheibenbremse

Die Montage der Rohloff SPEEDHUB 500/14 für Scheibenbremse setzt einen Rahmen mit Scheibenbremsbefestigung nach internationalem Standard (IS 1999) oder Direkt Postmount voraus. Die Naben sind für Schnellspannachse (CC DB Versionen) oder mit Schraubachse (TS DB Versionen) oder mit Adapterbuchse A12 für 12 mm Steckachsrahmen (A12 DB Versionen) lieferbar.

Die Besonderheiten der Rohloff SPEEDHUB 500/14 DB Varianten sind:

  1. Der Gehäusedeckel besitzt einen Flansch zur Aufnahme der Bremsscheiben. Aufgrund der großen Gehäuselager und des Simmerrings der Rohloff SPEEDHUB 500/14 ist eine Verwendung der 6-Loch-Bremsscheiben nach IS1999 nicht möglich. Zum Einsatz kommen Rohloff Spezial- 4-Loch-Bremsscheiben, die mit vier Schrauben (M8x0,75) auf einem Lochkreis-Durchmesser 65 mm mit dem Gehäusedeckel verschraubt werden. Rohloff bietet für fast alle gängigen Bremsen am Markt passende 4-loch Bremsscheiben von 160 mm bis 203 mm Außendurchmesser.
  2. Alle Scheibenbrems-Versionen der Rohloff SPEEDHUB 500/14 werden ausschließlich mit externer Schaltansteuerung angeboten. Dadurch ist für alle Montagevarianten sichergestellt, dass die Schaltzüge nicht mit der Bremsscheibe in Berührung kommen.

Das Baukastensystem ermöglicht den nachträglichen Umbau jeder Rohloff SPEEDHUB 500/14 zu einer Scheibenbremsversion DB. Ein Umbau auf DB-Version kann ausschließlich beim Rohloff Service erfolgen.

Bremsscheiben für Rohloff SPEEDHUB 500/14 DB

Vorteile der einzelnen Optionen

Schraubachse TS:
Die Rohloff SPEEDHUB 500/14 Versionen mit Schraubachse sind bei Montage in Rahmen mit horizontalen Ausfallenden vorgeschrieben. Bei vertikalen Ausfallenden ist ihr Einbau alternativ möglich. Bei Downhill Rädern erzeugt die feste Verschraubung der TS Achse eine Stabilisierung des Hinterbaus, ähnlich einer Steckachse.

Schnellspannachse CC:
Die Rohloff SPEEDHUB 500/14 Versionen mit Schnellspannachse sind ausschließlich für vertikale Ausfallenden vorgesehen. Sie ermöglichen einen schnellen Hinterradein- und -ausbau ohne Werkzeug.

A12 Achssystem:
Die Rohloff SPEEDHUB 500/14 Versionen mit A12 Achse sind ausschließlich für 12mm Steckachsrahmen vorgesehen. Sie ermöglicht über entsprechend vorab für den am Rahmen vorhandene Steckachstyp (DT/Maxle, Syntace, Shimano) mit passend ausgemessen Buchsen die Verwendung eines Serienrahmens.

Interne Schaltansteuerung:
Die interne Schaltansteuerung ist an allen Rohloff SPEEDHUB 500/14 Versionen montiert, die nicht die Bezeichnung EX oder DB tragen. Sie erfordert einen Befestigungspunkt für den Zuggegenhalter am Rahmen in einem Abstand von min. 240 mm von der Hinterachse. Eine Kombination mit Scheibenbremse am Hinterrad ist nicht möglich, da die Schaltzüge die Bremsscheibe berühren. Die interne Schaltansteuerung ist die leichtere Variante. Das Gewicht der Rohloff SPEEDHUB 500/14 (CC OEM) beträgt damit ca. 1700 g.

Externe Schaltansteuerung EX:
Bei der externen Schaltansteuerung laufen die Schaltzüge unmittelbar bis zur Seilbox, die am Schaltgehäuse der Rohloff SPEEDHUB 500/14 sitzt. Ein separater Zuggegenhalter wird nicht benötigt. Daher eignet sich die externe Schaltansteuerung besonders für Rahmen mit kurzen (z.B. 20") oder außergewöhnlichen Hinterbauten. Die externe Schaltansteuerung ist ca. 100 g schwerer als die interne Schaltansteuerung. Dafür ist sie jedoch robuster, da sie kein separates Schaltseil besitzt. Im Falle eines gerissenen Schaltzugs lässt sich von außen jeder gewünschte Gang einlegen. Dies macht die externe Schaltansteuerung besonders für den Reise- und Alltagsbetrieb attraktiv.

Alle Scheibenbrems-Versionen der Rohloff SPEEDHUB 500/14 sind mit der externen Schaltansteuerung ausgestattet. Der Grund dafür ist der Verlauf der Schaltzüge, die hier in allen Montagestellungen zur Bremsscheibe genügend Platz vorfinden.

OEM:
Die Rohloff SPEEDHUB 500/14 OEM Versionen setzen Rohloff OEM Ausfallenden voraus. Der in dem verlängerten Schlitz des linken Ausfallendes sitzende Stützklotz der OEM Achsplatte ersetzt die lange Drehmomentstütze der Standard Ausführung. Bei ungefederten Rahmen können auch die verschiebbaren Rohloff OEM Ausfallenden oder ein Exzenter Tretlager zum Einsatz kommen. Diese ersetzen den Kettenspanner und die Kettenführung. Dadurch ergeben sich eine aufgeräumte und klare Optik sowie eine hohe Funktionssicherheit des Kettentriebs bei extremer Fahrweise.

OEM2:
Bei der OEM2 Montage werden die IS Bremsbefestigungsösen des Rahmens für die Verdrehsicherung der Nabenachse mitbenutzt (Drehmomentabstützung). Die OEM2 Achsplatte ersetzt dabei die lange Drehmomentstütze der Standard Ausführung. Dadurch ergibt sich eine klare und aufgeräumte Optik. Voraussetzung ist eine Brems-befestigung nach internationalem Standard (IS 1999) unter Berücksichtigung der Einbaubedingungen. Durch Tausch der Achsplatte kann jede Version der Rohloff SPEEDHUB 500/14 zur OEM2 Montage umgerüstet werden. Für die Montage dieser Achsplatte (OEM2) als Drehmomentabstützung an der Scheibenbrems-aufnahme muß die Freigabe vom Rahmenhersteller vorliegen.

PM:
Die Verwendung der PM Achsplatten setzt einen Rahmen mit Direkt PostMount Scheibenbremsaufnahme voraus. Die Kombination von PM Achsplatte mit dem PM Bone, ermöglicht die Verwendung eines Serienrahmens, um das Stützmoment der SPEEDHUB über die PM Scheibenbremsaufnahme ableiten zu können.

XL/XXL:
Bei der Version XL wird ein speziell für 170mm/177mm Klemmbreite sowie bei XXL für 190mm/197mm angepasstes Gehäuse mit weiteren Sonderbauteilen verwendet. So kann auch bei Fatbikes eine symmetrische Einspeichung mit möglichst breiten Reifen ermöglicht werden. Die XL/XXL Versionen sind nur in schwarz eloxiert, als DB Version mit 32 Speichenlöchern verfügbar.

Modellvarianten

Zur besseren Übersicht sind im Folgenden alle Rohloff SPEEDHUB 500/14 Versionen mit ihrem jeweiligen Lieferumfang aufgelistet. Bei 36-Loch Versionen wird nur eine “6” vor die Art.Nr. gestellt.

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC (silber Art.Nr. 8000, rot Art.Nr. 8001, schwarz Art.Nr. 8002)
Lieferumfang: Nabe mit Schnellspannachse, Schaltgriff, Züge, Schnellspannanbauteile, lange Drehmomentstütze, Kettenspanner

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC OEM (silber Art.Nr. 8005, rot Art.Nr. 8006, schwarz Art.Nr. 8007)
Lieferumfang: Nabe mit Schnellspannachse, Schaltgriff, Züge, CC OEM Achsplatte zur Drehmomentabstützung

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC OEM2 (silber Art.Nr. 8005z, rot Art.Nr. 8006z, schwarz Art.Nr. 8007z)
Lieferumfang: Nabe mit Schnellspannachse, Schaltgriff, Züge, CC OEM2 Achsplatte, OEM2 Stützschraube zur Drehmomentabstützung

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC EX (silber Art.Nr. 8010, rot Art.Nr. 8011, schwarz Art.Nr. 8012)
Lieferumfang: Nabe mit Schnellspannachse, Schaltgriff, Züge, Schnellspannanbauteile, externe Schaltansteuerung, CC Achsplatte mit langer Drehmomentstütze, Kettenspanner

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC EX OEM (silber Art.Nr. 8015, rot Art.Nr. 8016, schwarz Art.Nr. 8017)
Lieferumfang: Nabe mit Schnellspannachse, Schaltgriff, externe Schaltansteuerung, Züge, CC OEM Achsplatte zur Drehmomentabstützung

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC EX OEM2 (silber Art.Nr. 8015z, rot Art.Nr. 8016z, schwarz Art.Nr. 8017z)
Lieferumfang: Nabe mit Schnellspannachse, Schaltgriff, externe Schaltansteuerung, Züge, CC OEM2 Achsplatte, OEM2 Stützschraube zur Drehmomentabstützung

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC DB (silber Art.Nr. 8020, rot Art.Nr. 8021, schwarz Art.Nr. 8022)
Lieferumfang: Nabe mit Schnellspannachse, Gehäusedeckel mit Aufnahme für Rohloff Spezial 4-Loch Bremsscheibe (kompatibel zu IS1999), externe Schaltansteuerung, Züge, Schaltgriff, Kettenspanner, Schnellspannanbauteile, CC Achsplatte mit langer Drehmomentstütze

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC DB OEM (silber Art.Nr. 8025, rot Art.Nr. 8026, schwarz Art.Nr. 8027)
Lieferumfang: Nabe mit Schnellspannachse, Gehäusedeckel mit Aufnahme für Rohloff Spezial 4-Loch Bremsscheibe (kompatibel zu IS1999), externe Schaltansteuerung, Züge, Schaltgriff, CC OEM Achsplatte zur Drehmomentabstützung

Rohloff SPEEDHUB 500/14 CC DB OEM2 (silber Art.Nr. 8025z, rot Art.Nr. 8026z, schwarz Art.Nr. 8027z)
Lieferumfang: Nabe mit Schnellspannachse, Gehäusedeckel mit Aufnahme für Rohloff Spezial 4-Loch Bremsscheibe (kompatibel zu IS1999), externe Schaltansteuerung, Züge, Schaltgriff, CC OEM2 Achsplatte, OEM2 Stützschraube zur Drehmomentabstützung

Rohloff SPEEDHUB 500/14 TS (silber Art.Nr. 8040, rot Art.Nr. 8041, schwarz Art.Nr. 8042)
Lieferumfang: Nabe mit Schraubachse, Schaltgriff, Züge, TS Achsplatte mit langer Drehmomentstütze

Rohloff SPEEDHUB 500/14 TS OEM (silber Art.Nr. 8045, rot Art.Nr. 8046, schwarz Art.Nr. 8047)
Lieferumfang: Nabe mit Schraubachse, Schaltgriff, Züge, TS OEM Achsplatte zur Drehmomentabstützung

Rohloff SPEEDHUB 500/14 TS OEM2 (silber Art.Nr. 8045Z, rot Art.Nr. 8046Z, schwarz Art.Nr. 8047Z)
Lieferumfang: Nabe mit Schraubachse, Schaltgriff, Züge, TS OEM2 Achsplatte, OEM2 Stützschraube zur Drehmomentabstützung

Rohloff SPEEDHUB 500/14 TS EX (silber Art.Nr. 8050, rot Art.Nr. 8051, schwarz Art.Nr. 8052)
Lieferumfang: Nabe mit Schraubachse, Schaltgriff, Züge, externe Schaltansteuerung, TS Achsplatte mit langer Drehmomentstütze

Rohloff SPEEDHUB 500/14 TS EX OEM (silber 8055, rot 8056, schwarz 8057)
Lieferumfang: Nabe mit Schraubachse, Schaltgriff, Züge, externe Schaltansteuerung, TS OEM Achsplatte zur Drehmomentabstützung

Rohloff SPEEDHUB 500/14 TS EX OEM2 (silber 8055Z, rot 8056Z, schwarz 8057Z)
Lieferumfang: Nabe mit Schraubachse, Schaltgriff, Züge, externe Schaltansteuerung, TS OEM2 Achsplatte,  OEM2 Stützschraube zur Drehmomentabstützung

Rohloff SPEEDHUB 500/14 TS DB (silber Art.Nr. 8060, rot Art.Nr. 8061, schwarz Art.Nr. 8062)
Lieferumfang: Nabe mit Schraubachse, Gehäusedeckel mit Aufnahme für Rohloff Spezial 4-Loch Bremsscheibe (kompatibel zu IS1999), Schaltgriff, Züge, externe Schaltansteuerung, TS Achsplatte mit langer Drehmomentstütze

Rohloff SPEEDHUB 500/14 TS DB OEM (silber Art.Nr. 8065, rot Art.Nr. 8066, schwarz Art.Nr. 8067)
Lieferumfang: Nabe mit Schraubachse, Gehäusedeckel mit Aufnahme für Rohloff Spezial 4-Loch Bremsscheibe (kompatibel zu Is1999), Schaltgriff, Züge, externe Schaltansteuerung, TS OEM Achsplatte zur Drehmomentabstützung

Rohloff SPEEDHUB 500/14 TS DB OEM2 (silber Art.Nr. 8065Z, rot Art.Nr. 8066Z, schwarz Art.Nr. 8067Z)
Lieferumfang: Nabe mit Schraubachse, Gehäusedeckel mit Aufnahme für Rohloff Spezial 4-Loch Bremsscheibe (kompatibel zu Is1999), Schaltgriff, Züge, externe Schaltansteuerung, TS OEM2 Achsplatte, OEM2 Stützschraube zur Drehmomentabstützung

Alle Nabenversionen (135mm, 142mm, 148mm) sind auch als 36-loch sowie als Tandemausführung mit 2,5 m langen Schaltzügen erhältlich (vor die die Artikelnummer wird eine “6” gestellt bzw. erhält die Zusatzbezeichnung T, z.B. 68025 T).

Zusätzlich bestellbare Teile

CC OEM2 Achsplatte (Art.Nr. 8227)
TS OEM2 Achsplatte (Art.Nr. 8228)
CC PM Achsplatte (Art.Nr. 8225)

Rohloff Kettenspanner (Art.Nr. 8250)
Rohloff Kettenführung CC (Art.Nr. 8290)

Rohloff SPEEDBONE (Art.Nr. 8550)
Monkey Bone IS-PM Adapter (160mm = Art.Nr. 8553 / 180mm = Art.Nr. 8554)
PM Bone (Art.Nr. 8555)

Steckritzel wendbar
13 Zähne: Art.Nr. 8541
14 Zähne: Art.Nr. 8542
15 Zähne: Art.Nr. 8543
16 Zähne: Art.Nr. 8544
17 Zähne: Art.Nr. 8545
18 Zähne: Art.Nr. 8546
19 Zähne: Art.Nr. 8547
21 Zähne: Art.Nr. 8549

Splined Carrier schmal (Art. Nr. 8540S) für Steckritzel 13 Zähne 14 Zähne
Splined Carrier normal (Art. Nr. 8540) für Steckritzel 15 Zähne - 19 Zähne + 21 Zähne
Splines Carrier Lock-Ring (Art.Nr. 8540L) für Gates Steck-Riemenscheiben

Downhill-Kit (Art.Nr. 8293) bestehend aus:
Rohloff DH Kettenspanner (Art.Nr. 8245)
Rohloff DH Kettenführung (Art.Nr. 8291)
(jeweils auch einzeln erhältlich)

Zuggegenhalter 0° (gerade) mit Rahmenschelle (Art.Nr. 8260)

DD Speichen (2.0/1.8/2.0 mm) mit Bogenlänge 2,9 mm für 26"-29'' Laufräder.
Speichen der Längen 128/146-154/198mm. 222mm bis 282mm sind in 2 mm Abstufungen lieferbar.

Rohloff Spezial 4-Loch-Bremsscheiben für entsprechenden Bremstyp

Achtung

Bei der Auswahl der Rohloff SPEEDHUB 500/14 Variante ist auf Vollständigkeit der notwendigen Zubehörteile für den jeweiligen Rahmen zu achten.

Hierzu zählen z.B.:

  • Rohloff Kettenspanner,
  • Rohloff SPEEDBONE / Monkey Bone / PM Bone
  • Speichen der richtigen Länge,
  • Rohloff Spezial-Bremsscheibe passend zum Scheibenbremsmodell,
  • Rohloff Kettenführung CC oder DH,
  • Schaltzuggegenhalter gerade,
  • lange Kettenspannerschraube (bei Verwendung Ritzel 13 Zähne),
  • TS Achsplatte “lang” wenn Weber Anhängekupplung, Pitlock oder Ständer direkt an der Achse montiert werden soll,
  • Flanschringe (bereits aufgesetzt)

Empfehlungen für Anbauteile

Ketten:
Es eignen sich Ketten sowohl als 8-fach-(1/2"x3/32") als auch 9-fach Ketten (1/2"x11/128"). Bei Ketten sind Markenhersteller von 8-fach Ketten zu bevorzugen, da diese gegenüber den 9-fach Ketten eine geringere elastische Dehnung besitzen und somit Ritzel und Kettenblätter geringer verschleißen. Fahrradketten (1/2"x1/8") sind mit allen SPEEDHUB 500/14 Ritzeln kompatibel. Jedoch besitzen diese Ketten trotz der größeren Baubreite geringere Festigkeiten und einen geringeren Verschleisswiderstand. Sie sind daher als Antriebskette für die Rohloff SPEEDHUB 500/14 nicht zu empfehlen. Rohloff Kettenspanner sind nur für 1/2"x3/32" und 1/2''x11/128'' Ketten geeignet. Bei Verwendung eines 15er Ritzels darf die max. Kettenhöhe 8,5mm (am Gelenk) nicht überschreiten, da sonst Schleifspuren auf dem Nabengehäuse entstehen können.

Kettenblätter:
Geeignet sind alle Kettenblätter für Schaltungsketten. Bei Verwendung von Exzentertretlagern oder verstellbaren Ausfallenden ist der Rundlauf der Kettenblätter wichtig, um eine gleichmäßige Kettenspannung in allen Kurbelpositionen sicherzustellen.

Kurbeln (Kettenlinie):
Die Verwendung der Ritzel mit 15, 16 oder 17 Zähnen bei der Rohloff SPEEDHUB 500/14 erfordert eine Kettenlinie von ca. 54 mm sowie bei Steckritzel 13-19 + 21 = 57mm von der Rahmenmitte aus gemessen. Dies entspricht der Kettenlinie des äußeren Kettenblattes (KB) bei Verwendung von Dreifach-Kurbelgarnituren entsprechend Shimano-Standard (Großes KB: 54 mm, mittleres KB: 47,5 mm). Das kleine und das mittlere KB werden nicht benötigt. Für die nach der Demontage des mittleren KB zu langen Kettenblattschrauben des großen KB liegen dem Rohloff SPEEDHUB 500/14 Zubehör fünf Distanzscheiben bei. Bei der Verwendung von Zweifach-Kurbeln ist ebenfalls das große KB zu verwenden.

Wendbare Steckritzel mit 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 und 21 Zähnen:
Die Rohloff SPEEDHUB 500/14 wird in der Nachrüstversion mit einem 16 zahnigen Ritzel ausgeliefert. Als Zubehör werden Steckritzel mit 13-19 + 21 Zähnen angeboten. Damit ist ein individuelles Anpassen der Kettenblatt-Ritzelkombination möglich (siehe "Technische Daten" - "Kettenblätter"). Alle Steckritzel sind als Wenderitzel ausgelegt und können damit von beiden Seiten benutzt werden. Mit Hilfe eines kleinen Schraubendrehers kann der Sicherungsring bei Steckritzelversion entfernt werden. Zur Ritzeldemontage der älteren Schraubritzel ist der Ritzelabzieher (Art.Nr. 8501 oder 8508) notwendig. Bei 15er Ritzel darf die max. Kettenhöhe 8,5mm (am Gelenk) nicht überschritten werden, da sonst Schleifspuren auf dem Nabengehäuse entstehen und/oder Mitschieben der Kette/Kurbel entstehen kann.

Schraubritzel mit 13 Zähnen (Art.Nr. 8219):
Für den Einsatz in kleinen Laufrädern (z.B. 20" Räder) wurde ein spezielles ritzel mit 13 Zähnen angeboten, um auch bei diesen Rädern große Entfaltungen erzielen zu können. Das 13er ritzel erfordert eine geänderte Kettenlinie (58 statt 54 mm) und ist nicht als Wenderitzel ausgelegt. Bei Rahmen, deren Ausfallende dünner als 7 mm ist, muss zur Kettenspannerbefestigung eine separat zu bestellende, lange Befestigungsschraube (Art.Nr. 8255) verwendet werden. Zur Ritzeldemontage ist der Ritzelabzieher (Art.Nr. 8501 oder Art.Nr 8508) notwendig.

Kettenspanner (Art.Nr. 8250):
Die Montage des Kettenspanners ist erforderlich bei Rahmenformen A, C, D, E und G (siehe"Rahmenformen"), da die Kette nicht über ein Verschieben des Hinterrades oder des Exzenter Tretlagers gespannt werden kann. Ebenfalls notwendig ist der Kettenspanner bei Hinterradfederungen, da sich hier der Abstand zwischen Tretlager und Hinterradachse beim Einfedern verändert. Die Spannkapazität des Kettenspanners beträgt 10 Glieder bzw. 20 Zähne. Die Benutzung des Rohloff Kettenspanners erfordert eine vordere Kettenführung.

DH-Kettenspanner (Art.Nr. 8245):
Der Rohloff DH-Kettenspanner ist speziell für den harten Downhill-Einsatz konstruiert. Er verfügt im Gegensatz zum normalen Rohloff Kettenspanner über einen verkürzten Schwenkarm, der verdrehfest am Schaltauge befestigt wird und eine Zwangsführung der Kette gewährleistet. Er garantiert dadurch einen sicheren Einlauf der Kette auf das Ritzel auch in extremen Fahrsituationen. Die Benutzung des Rohloff DH-Kettenspanners erfordert eine vordere Kettenführung.

Kettenführung CC (Art.Nr. 8290):
Die Rohloff Kettenführung CC verhindert ein Herunterfallen der Kette vom Kettenblatt bei allen Rädern mit Kettenspanner. Die Kettenführung ist einstellbar für Kettenlinien (Abstand Rahmenmitte - Kettenmitte) von 52 bis 62 mm. Verursacht wird das Herunterfallen der Kette bei extremen Fahrbewegungen durch Kettenschlagen, welches vom Kettenspanner nicht verhindert werden kann.

DH-Kettenführung (Art.Nr. 8291):
Die Rohloff DH-Kettenführung ist speziell für den harten Downhill Einsatz konstruiert und verhindert ein Herunterfallen der Kette vom Ritzel nach innen auf das Nabengehäuse, was in extremen Fahrsituationen vorkommen kann. Nur für Ritzel mit 15, 16 oder 17 Zähne geeignet.

Felgen:
Aufgrund des Nabenflansches mit 32/36 Speichenlöchern sind nur 32-oder 36-Loch Felgen verwendbar. Zu bevorzugen sind hochwertige Hohlkammer-Aluminiumfelgen mit geösten Speichenlöchern (mind 4,4mm) oder schräg gebohrten sowie gesenkten, ungeösten Speichenlöchern (z.B. Fa. Rigida/Ryde (Andra, Taurus, Edge, Grizzly) namhafter Hersteller.

Speichen und Nippel:
Da die Speichen einen großen Einfluss auf die Haltbarkeit des Laufrades nehmen, sollten ausschließlich Qualitätsspeichen von Markenherstellern zum Einsatz kommen. Hierbei haben sich DD-Speichen (doppel dickend)  2,0/1,8/2,0mm mit Bogenlänge 2,9mm der Firmen DT-Swiss und Sapim bewährt. Bei hohen Laufradbelastungen (Gepäck, Tandem, schwere Fahrer, Downhill) sollten Speichennippel eingesetzt werden, die am Gewinde mit einer Schraubensicherung versehen sind (Lock-Nippel). Diese reduzieren die Gefahr des Lösens der Nippel. Bei ungeösten Felgen sollten Nippel mit Kugelkopfform (Sapim Polyax oder DTSwiss ProHead) verwendet werden, da diese die Speichenzugkraft gleichmäßig in die Nippelaufnahme der Felge einleiten. Siehe Hinweis im Angang ‘Richtige Speichenwahl’

Schnellspanner:
Die CC Versionen der Rohloff SPEEDHUB 500/14 werden mit einem Schnellspanner im Rahmen befestigt. Um einen sicheren Halt der Nabe im Rahmen zu gewährleisten, dürfen nur Schnellspanner mit Stahlachse verwendet werden. Die Verwendung von Leichtbauschnellspannern mit Alu- bzw. Titanachsen erfolgt auf eigene Verantwortung. Bei Verwendung von Pitlocksystem dieses  mit nicht mehr als (max.) 7Nm schließen.

Rennlenker:
Der Schaltgriff der Rohloff SPEEDHUB 500/14 ist für gerade Lenker mit einen Lenkerdurchmesser von 22,2 mm ausgelegt und daher nur bedingt für Rennlenker geeignet. Nur Sonderlenker (z. B. Rennlenker der Fa. Norwid: www.norwid.de oder Van Nicholas (www.van-nicholas.com) oder Multifunktionslenker mit verschiedenen Bügelvarianten von Fa. Humpert) ermöglichen die Montage des Rohloff Schaltgriffs an einem speziellen Lenker oder speziellen Lenkervorbau. Weitere Alternative ist der spezielle, teilbare Drehgriff der Fa. Gilles Berthoud (www.gillesberthoud.fr) und Co-Motion cycles (www.co-motion.com) oder die Schaltbox von Gebla (www.rohbox.de).

Weitere Infos in der Rubrik Technik > Tuningparts unter www.rohloff.de/de/produkte/speedhub/tuning-parts

Verwendung einer Scheibenbremse:
Die Scheibenbremsausführungen der Rohloff SPEEDHUB 500/14 (DB Versionen) besitzen einen Gehäusedeckel zur Bremsscheibenbefestigung und die externe Schaltansteuerung. Es können nur Rohloff Spezial- 4-Loch Bremsscheiben mit Lochkreis-Durchmesser 65 mm und Zentrierdurchmesser 52 mm verwendet werden. Infos zu den jeweils aktuellen Bremsscheiben unter www.rohloff.de.

Achsplatten:
Die verschiedenen Achsplatten sind einzeln erhältlich. Dadurch ist ein Umbau der Rohloff SPEEDHUB 500/14 auf die unterschiedlichen Drehmomentabstützungen leicht möglich.

Achsplatte CC (Art.Nr. 8232)
Achsplatte CC OEM (Art.Nr. 8234)
Achsplatte CC OEM2 (Art.Nr. 8227)
Achsplatte CC PM (Art.Nr. 8225)

Achsplatte TS / lang (Art.Nr. 8233) / (Art.Nr. 8233lang)
Achsplatte TS OEM / lang (Art.Nr. 8235) / (Art.Nr. 8235lang)
Achsplatte TS OEM2 / lang (Art.Nr. 8228) / (Art.Nr. 8228lang)

SPEEDBONE (Art.Nr. 8550) oder IS-PM Adapter MonkeyBone (160mm  Art.Nr. 8553/180mm Art.Nr. 8554)
Der Rohloff SPEEDBONE ist ein Adapter für die OEM2 Montage bei gleichzeitiger Verwendung einer Scheibenbremse am Hinterrad oder bei Tandems. Der Rohloff SPEEDBONE passt für alle aktuellen Scheibenbremstypen nach internationalem Standard (IS 2000). Bei PostMount (PM) Bremsanlagen muß der MonkeyBone verwendet werden. Am Rahmen mit Post Mount Direkt Bremsaufnahme, kann die PM Achsenplatte und die PM Bone (PM-PM Adapter) verwendet werden.

Schaltzugverlegung:
Die externe Schaltansteuerung (Art.Nr. 8213) und die interne Schaltansteuerung (Art.Nr. 8572) sind einzeln erhältlich. Dadurch ist ein Umbau auf die jeweils andere Schaltansteuerung leicht möglich.

Besonderheiten

Rohloff SPEEDHUB 500/14 an Tandems:
Alle Versionen der Rohloff SPEEDHUB 500/14 sind tandemtauglich. Voraussetzung ist eine Klemmbreite des Rahmenhinterbaus von 135 mm. Die Typenbezeichnung erhält den Zusatz T (z.B. CC T oder TS EX T). Die Tandemversion der Rohloff SPEEDHUB 500/14 wird mit mit 2,5 m langen Schaltzügen ausgeliefert. Die Speichenanzahl beträgt auch hier 32 oder 36 (siehe "Laufradstabilität"). Es wird die Verwendung von DD Speichen mit 2,0-1,8-2,0mm mit Bogenlänge 2,9mm empfohlen.
Passende Speichen für 26" und 28", 650b, 29” sowie Speichen in Sonderlängen sind z.B. erhältlich bei: www.ses-sandmann.de / Tel.: 02337-485950

Beachten Sie die Hinweise zur richtigen Speichenauswahl hier.

Kleine Laufräder:
Laufräder kleiner als 26" dürfen nur einfach gekreuzt eingespeicht werden. Die Speichen stehen dann im richtigen Eintrittswinkel zur Felge. Radiales Einspeichen der Rohloff SPEEDHUB 500/14 ist nicht zugelassen. Die Rohloff SPEEDHUB 500/14 sollte nicht in Laufrädern kleiner als 18" zum Einsatz kommen, da bedingt durch den hohen Nabenflansch die Schrägstellung zwischen Felge und Speiche sehr groß wird.

Halfstep (halbierte Gangsprünge):
Durch Verwendung von zwei schaltbaren Kettenblättern mit einer Zähnezahldifferenz von ca. 7% (z.B. Rennradkurbel mit 39er und 42er Kettenblatt) können die möglichen Gangsprünge der Rohloff SPEEDHUB 500/14 von 13,6% halbiert werden. Diese Erweiterung ist z.B. für den Straßen-Rennsporteinsatz interessant.

Verwendung von zwei Kettenblättern:
Für extreme Anwendungen ist es möglich, den Übersetzungsbereich durch Verwendung von zwei schaltbaren Kettenblättern um bis zu zwei Gänge zu erweitern. Hierbei ist zu beachten, dass die Kettenblätter einen Zähnezahlunterschied von ca. 13% für einen zusätzlichen Gang oder von ca. 29% für zwei zusätzliche Gänge besitzen. Beispiel: Kettenblätter 50/39: Gesamtübersetzungsbereich 675%.

Verwendung von Tretlagergetriebe“speed-drive” oder”high-Speed-drive”:
Der Schlumpf/Haberstock speed-drive / high-speed-drive wirkt wie zwei Kettenblätter mit großer Zähnezahldifferenz. Durch seine zusätzliche Übersetzung von 1:1,65 bzw 1:2,5 wird die Gesamtübersetzung des Rohloff SPEEDHUB 500/14 Antriebs auf 868% bzw 1315% erweitert. Hierbei ist darauf zu achten, dass bei der Wahl des Kettenblattes die kleinste zulässige Kettenübersetzung nicht unterschritten wird (siehe "Kettenübersetzung").
Die Verwendung des Schlumpf/Haberstock “mountain-drive” ist nicht zulässig!

Verwendung der Rohloff SPEEDHUB 500/14 als Rahmengetriebe:
Wird die Rohloff SPEEDHUB 500/14 als Rahmengetriebe in den Fahrradrahmen integriert, so gelten für die Kettenübersetzung von der Kurbel zum Getriebe die gleichen Mindestzähnezahlen wie bei der normalen Verwendung als Hinterradnabe (siehe "Technische Daten"). Nachgeschaltete Kettentriebe unterliegen keiner Einschränkung.

Verwendung eines Fahrradanhängers mit einer Rohloff SPEEDHUB 500/14:
Grundsätzlich ist die Montage eines Anhängers zusammen mit der Rohloff SPEEDHUB 500/14 möglich! Bei verschiedenen Anhängermodellen kann es vorkommen, daß die lange Drehmomentstütze, wenn vorhanden, angepaßt werden muß oder eine andere Achsplatte “TS lang” verwendet werden kann. Im Zweifelsfall bitte beim Anhängerhersteller nachfragen, ob Erfahrungswerte oder spezielle Kupplungen für die Montage mit Rohloff SPEEDHUB 500/14 vorliegen. Siehe auch unter: www.rohloff.de > FAQ > SPEEDHUB > Anhänger

Verwendung eines Hinterbauständers  mit einer Rohloff SPEEDHUB 500/14:
Ein Hinterbauständer, der direkt auf die Achse der Rohloff SPEEDHUB 500/14 (CC/TS) paßt, wird  von verschiedenen Herstellern angeboten. Bei SPEEDHUB TS Achstyp sollte Achsplatte “TS lang” mit langem Gewindezapfen verwendet werden. www.rohloff.de > FAQ > SPEEDHUB > Verschiedenes

Verwendung eines geschlossenen Kettenschutzes:
Der Kettenschutz darf nicht auf dem Nabengehäuse mitschleifen. Es entstehen möglicherweise tiefe Schleifspuren die das Nabengehäuse komplett durchschleifen können. Dies kann zu Schäden, Unfall durch Ölaustritt oder zum Blockieren der Rohloff SPEEDHUB 500/14 Getriebenabe führen. Bei Verwendung eines Hebie Chaingliders darf das Rohloff Schraubritzel nicht gewendet werden, da im Fahrbetrieb die Dichtfläche zur Abstützung des Heckteils benutzt wird und somit eine Ölundichtigkeit zur Folge haben kann.

Verwendung von Carbon-Lenker mit Rohloff Drehgriff:
Der Rohloff Drehgriff (Art.Nr. 8200) ist nicht für die Montage  an Carbon-Lenkern jeglicher Art freigegeben. Der Rohloff Drehgriff (Art.Nr. 8206/8207) darf auch für die Montage an Carbon-Lenkern verwendet werden. Die Rohloff AG übernimmt keine Haftung für Schäden die aus der Montage eines Rohloff Drehgriffes in Verbindung mit Carbon-Lenkern resultieren.

Verwendung von Tuning Parts:
Ritzel Titan von Fa. Singlestar ist kompatibel. Unbedingt die min. Kettenblatt/Ritzel Kombination beachten.
Drehgriff aus Titan von Fa. Rewel  wird über 360° gedreht und besitzt keinen Endanschlag.
Achsplatten aus Titan von Fa. Rewel  sind nicht geeignet für Tandemeinsatz, Reiseräder mit Gepäck.
Achsplatten von Fa. Tune Typ OEM “Momentum” aus Aluminium  sind kompatibel.

Zahnriemen von Gates Carbon Drive:
Bei Nutzung eines Fahrrades mit Gates Carbon Drive Zahnriemen müssen unbedingt die Anweisungen in der Produktbeschreibung eingehalten bzw. beachtet werden. Weitere Infos unter: www.gatescarbondrive.com/resources/manuals-and-tech

Exzenter Tretlager oder verstellbares Ausfallende bei Rahmen mit Rohloff SPEEDHUB

Bei Verwendung von Exzenter Tretlager oder verschiebaren Ausfallenden ist ein guter Rundlauf des Kettenblattes besonders wichtig, da sonst die Kette unterschiedlich gespannt ist. Die Kettenspannung so einstellen, dass sich der unbelastete (untere) Kettentrum mit leichtem Fingerdruck max. 10mm (vertikal)  verschieben lässt.

Bei Verwendung eines verstellbaren Ausfallendes mit einer internen Schaltansteuerung darauf achten, dass beim Spannen der Kette genügend Weg an den Einstellschrauben vorhanden ist (ggf. müssen die Hüllen etwas gekürzt werden um den vorhandenen Schaltzug weiter verwenden zu können).

Adapter IS auf PM ‘MonkeyBone’

Kompatibel für OEM2 Montage in Kombination mit OEM2 Achsplatte für Disc PM 160mm = Art.Nr. 8553 oder für Disc PM 180mm = Art.Nr. 8554

Adapter PM auf PM ‘PM Bone’ + ‘PM Achsplatte’

Die Rohloff PM Achsplatte (Art.Nr. 8225) ermöglicht in Kombination mit dem PM Bone (Art. Nr. 8555) eine Montage an Rahmen mit Scheibenbremsaufnahme nach Post Mount Direkt Standard.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rohloff.de/de/service/handbuch/beschreibungen