Schaltgriff

Zusammenfassung

Den Rohloff Schaltgriff können sie auf jeden geraden Lenker mit Ø 22,0 bis 22,3 mm auf der rechten oder linken Seite montieren. Für Rechts und Links stehen unterschiedliche Griffgummis zur Verfügung. Die Montage ist prinzipiell identisch, nur werden die Bowdenzüge gespiegelt montiert.

Sie finden in unseren Tuninng Parts weite Schaltgriffe die zur Speedhub kompatibel sind.

Montage rechts

Schaltgriff montieren

1 Klemmschrauben (Art.Nr. 8192)
2 Klemmschelle (Art.Nr. 8193)
3 Zuganschläge (Art.Nr. 8191)
4 Griffgehäuse (Art.Nr. SA 01)
5 Seiltrommel mit beiden O-Ringen (Art.Nr. 8194)
6 Griffgummi mit O-Ring (Art.Nr. 8190; links 8195)
7 Sicherungsring (Art.Nr. SA 18-N)

Der Schaltgriff arbeitet mit zwei Schaltzügen. Wird der Schaltgriff Richtung Gang 14 gedreht, wird der Schaltzug 14 gezogen. Wird der Schaltgriff Richtung Gang 1 gedreht, wird der Schaltzug 1 gezogen.

Die Zuganschläge 1 und 14 sind identisch und werden spiegelbildlich verdreht in das Gehäuse eingesetzt. Nur bei richtiger Montageposition lassen sich die Zuganschläge bis Anschlag in das Gehäuse einschieben.

Schaltgriff auf rechtes Lenkerende (Lenkerdurchmesser 22 - 22.3mm schieben und Griffgehäuse so drehen, dass die Zuganschläge gleichmäßig ober- und unterhalb des Bremsgriffes liegen.

Beide Klemmschrauben (M3×12 - Torx TX20) mit leichter Drehbewegung so anziehen, dass der Spalt auf beiden Seiten der Klemmschelle etwa gleich ist. Dazu das TX20 Werkzeug mit zwei Fingern am Schaft drehen. Anschließend jede Klemmschraube ½ Umdrehung anziehen. Dies entspricht etwa einem Anzugsmoment von 2Nm. Der Drehgriff muß nun fest am Lenkerroht fixiert sein.

Achtung

Zu festes Anziehen der Schrauben kann die Klemmung oder den Lenker beschädigen.

Schaltzüge montieren

Einlegen Schaltzug 14: Beide Zuganschläge vom Gehäuse abnehmen. Schaltzug 14 entsprechend Abbildung einschieben, bis Schaltzug aus dem Griffgehäuse austritt.

Griffelement so drehen, dass Markierung am Griffgehäuse mittig zwischen Zahlen 8 und 9 liegt und in dieser Position halten. Schaltzug 14 komplett in das Gehäuse einziehen, bis der Nippel sicher in der Seiltrommel fixiert ist.

Einlegen Schaltzug 1: Schaltzug 1 entsprechend Abbildung einschieben, bis Schaltzug aus dem Griffgehäuse austritt.

Griffelement so drehen, dass Markierung am Griffgehäuse mittig zwischen Zahlen 6 und 7 liegt und in dieser Position halten. Schaltzug 1 komplett in das Gehäuse einziehen, bis der Nippel sicher in der Seilrolle fixiert ist.

Zur Kontrolle wechselweise an beiden Schaltzügen bis Anschlag ziehen. Der Schaltgriff muss sich dabei leicht drehen und etwas über die Endpositionen 1 und 14 hinaus bewegen lassen.

Montage der Zughüllen: Die Zuganschläge auf die Schaltzüge auffädeln und seitenrichtig bis zum Anschlag in das Griffgehäuse schieben.

Zwischen Zuganschlag und Zughülle eine Zugendkappe einsetzen. Die mitgelieferten Zugendkappen von Rohloff sind gedichtet.

Die Endkappen der Bowdenzüge sind bei Rohloff gedichtet, um möglichst lange einen leichten und reibungsarmen Betrieb sicherzustellen.

Achtung

Beim Schieben der Bowdenzugseelen ohne montierte Zuganschläge können die Tonnennippel an den Schaltzugausgängen oder im Griffgehäuse verklemmen. Beim Ziehen an den Schaltzügen ohne montierte Zuganschläge können die Zugendkappen im Griffgehäuse verklemmen.

Griffgummi austauschen

Wechsel Griffelement: Zum Austausch des Griffgummis müssen die Schaltzüge nicht ausgebaut werden. Das Griffgummi kann einzeln gewechselt werden. Mit einem schmalen Schlitzschraubendreher den Sicherungsring abhebeln.

Vor der Montage des neuen Griffgummis den korrekten Sitz der O-Ringe kontrollieren. Der Ring auf der Seiltrommel liegt neben den beiden Führungsrillen für die Bowdenzüge.

Der zweite O-Ring befindet sich im Griffstück. Die beiden O-Ringe sorgen dafür, daß kein Schmutz zwischen Griffgummi und Griffgehäuse eindringen kann.

Hinweis

Seiltrommel leicht fetten (Vaseline), um eine leichte Funktion zu gewährleisten.

Griffgummi und Seiltrommel sind nur in einer Position kombinierbar. Am Griffgummi sind 5 Zapfen, die nur in die entsprechenden 5 Bohrungen in der Seiltrommel passen. Griffgummi innen leicht mit Vaseline fetten.

Zum Zusammenfügen beider Teile, Griffgummi in beliebiger Position bis Anschlag vor Seiltrommel schieben, Griffgummi langsam drehen bis es in Seiltrommel einrastet. Griffgummi bis Anschlag in Seiltrommel eindrücken.

Hinweis

Griffgummi mit leichtem Druck in Endposition auf den O-Ring schieben. Wurden die O-Ringe nicht korrekt eingelegt, ist der Drehgriff schwergängig.

Sicherungsring wieder am Griffgehäuse montieren. Prüfen, ob sich Griffgummi leicht dreht.

Schaltzüge austauschen

Als erster Schritt müssen die Schaltzüge an der Nabe entfernt werden. Die Vorgehensweise ist unterschiedlich je nach externer oder interner Schaltzugansteuerung, mehr dazu siehe hier:

  • externe Zugansteuerung
  • Seilbox (interne Ansteuerung)

Zughüllen mit den Endkappen von den Schaltzügen entfernen.

Achtung

Beim Schieben der Bowdenzugseelen ohne montierte Zuganschläge können die Tonnennippel an den Schaltzugausgängen oder im Griffgehäuse verklemmen. Beim Ziehen an den Schaltzügen ohne montierte Zuganschläge können die Zugendkappen im Griffgehäuse verklemmen.

Griffelement mit montierten Zuganschlägen so drehen, dass Markierung am Griffgehäuse mittig zwischen Zahlen 8 und 9 liegt und in dieser Position halten.

Zuganschlag entfernen. Schaltzug 14 aus dem Gehäuse herausschieben, bis der Nippel aus dem Gehäuse austritt und komplett entfernen.

Zuganschlag von Schaltzug 14 wieder einstecken und Griffelement so drehen, dass Markierung am Griffgehäuse mittig zwischen Zahlen 6 und 7 liegt und in dieser Position halten.

Beide Zuganschläge entfernen. Schaltzug 1 aus dem Gehäuse herausschieben, bis der Nippel aus dem Gehäuse austritt und komplett entfernen.

Schaltzugmontage

Einlegen der neuen Schaltzüge in das Griffgehäuse siehe Schaltzugmontage.

Montage links

Die Schaltgriffe rechts und links sind symmetrisch aufgebaut. Es ist lediglich zu beachten, daß der Schaltzug 1 immer unter dem Bremsgriff, der Zug 14 über dem Bremsgriff montiert wird. Es existieren keine weiteren Unterschiede zur Montage an der rechten Seite, nur daß man den anders bedruckten Griff benutzt.

Schaltgriff bis 2010

Bis 2010 wurde ein anderer (dreieckiger) Schaltgrif ausgeliefert, dessen Befestigung abweichend erfolgte. 
 

Anleitung