Rohloff Ahead Tandem beim Heavy24

Sieg in der Tandemwertung

Am 10. und 11. Juni wurde das 11. Heavy24, eines der größten 24h-MTB-Rennen in Deutschland ausgetragen. Das beliebte Event am Stausee Oberrabenstein ist dieses Jahr mit über 1200 Starten nochmals etwas gewachsen. Die Anmeldung erfolgte ab Oktober des Vorjahres und war diesmal nach 15min(!!!) ausgebucht. Wer also mal teilnehmen möchte muss pünktlich vorm Rechner bereit sein.

Das Rohloff-Ahead Tandem mit Silvio Graupner und Stephan Rusdorf startete in diesem Jahr zur Mission Titelverteidigung.
Das Wetter war so gar nicht Heavy-typisch. Im Normalfall regnet es schon Tage vorher und die Strecke gleicht einer Schlammgrube. Dieses Jahr das komplette Gegenteil. Sonne, trockene Strecke, hervorragende Bedingungen. Dadurch natürlich kein Vorteil für die Speedhub, aber da die anderen Tandems ähnlich gut ausgerüstet waren, spielte das keine Rolle.
Die Strategie war wie immer, nur nicht zu schnell angehen, 24h sind gegen Ende verdammt lang. Wir haben ja bereits ausreichend Erfahrungen bei derartigen Rennen sammeln können. Zwei, drei Minuten Unterschied pro Runde auf dem 9km langen Kurs wirken sich enorm auf den Puls und damit auch auf die Reserven aus.


Wir haben also erstmal 12 Runden (ca. 108km) bei normaler Geschwindigkeit abgespult um danach eine kleine Pause zum Nachfüllen der Energie und Wasserflaschen einzulegen. Um die anderen Tandems haben wir uns zu dieser Zeit noch nicht gekümmert, da wir unser Tempo fahren wollten.
Zur nächsten Pause gegen 21 Uhr wurde wie üblich die Nachtausrüstung montiert. Es folgten die etwas langsameren Runden durch die Nacht. Meist ist man hier zwei bis drei Minuten langsamer. Die Teilnehmer fahren alle sehr kooperativ. Im Normalfall geht es vernünftig zu und ohne Brechstange. Das wäre an einigen Stellen auch ziemlich riskant. Viele unterschätzen sowohl die Trägheit (Masse) des Tandems beim Ausweichen als auch die hohe Geschwindigkeit auf der Geraden und bergab. Da haben wir so manchen Fahrer aus den Achterteams überrascht. Die fahren ja meist nur eine Runde und somit maximalen Druck.
Gegen 4 Uhr war dann endlich die Dämmerung in Sicht. Zeitnah machten wir wieder eine kurze Pause, demontierten die Lampen und erkundigten uns nach dem aktuellen Stand. Soweit alles im grünen Bereich, wir lagen zwei Runden vorn. Aber das hieß natürlich auch nichts anbrennen lassen und schon ging es weiter. Gegen 10 Uhr waren es dann aber schon 3 Runden und wir konnten somit das Tempo etwa rausnehmen.

Kurz nach 12 sind wir nach 41 Runden bei bestem Wetter, bester Stimmung und schon ziemlich ausgepowert in Ziel gekommen. Das Team Rohloff Ahead konnte sich mit ca. 370 gefahrenen Kilometern bei über 5000hm den Sieg in der Tandemwertung sichern und somit den Titel erfolgreich verteidigen. Glückwunsch an die Rohloff-Tandems Steffi & Fabi (Platz 2) und Nancy & André (Platz 3). Beide haben uns nichts geschenkt.

Einen großen Dank an André & Alex und das Orga-Team, die das Heavy24 zu dem gemacht haben was es heute ist - eine großartige Veranstaltung für alle MTB-Fans.

<link http: www.mtb-chemnitz.de external-link-new-window internal link in current>
www.mtb-chemnitz.de