A12-Steckachssystem

Was Sie auf dieser Seite lernen

Auf dieser Seite wird Schritt für Schritt die A12-Einbauprüfung zur Ausstattung eines 12mm-Steckachsrahmens mit einer Rohloff SPEEDHUB A12 Nabe erklärt.

Einbauprüfung

An derzeitigen Fahrradrahmen gibt es an den Ausfallenden leider keine standardisierten Maße, die einen nachträglichen einfachen Einbau der SPEEDHUB A12 ermöglichen. Mit dem Rohloff A12-System kann eine Rohloff SPEEDHUB A12 Getriebenabe jedoch in einen passenden 12 mm Steckachsrahmen eingebaut werden.

Dafür ist eine genaue Prüfung der Ausfallenden des jeweiligen Rahmens notwendig. Hierbei werden für das vorhandene Steckachssystem und die Ausfallendendicken die notwendigen Buchsen und Distanzscheiben ermittelt, die einen sicheren Einbau der SPEEDHUB-Nabe ermöglichen.

Der Fachhändler bestellt daraufhin die SPEEDHUB A12 mit den ermittelten notwendigen Teilen und montiert alles im Rahmen.

Fachgerechter Einbau

Die Einbauprüfung und der spätere Einbau müssen durch einen Fachhändler erfolgen, der für die richtige Auswahl der Teile und den richtigen Einbau haftet. Werden hierbei Fehler gemacht, kann das entweder zu Schäden an der Nabe oder den Ausfallenden kommen. Außerdem kann der Fahrer durch Sturz verletzt werden.

Vorprüfung Hinterbaubreite

Die Rohloff SPEEDHUB A12 ist nur als Scheibenbremsversion für die Klemmbreiten 142/148mm, 177mm und 197mm erhältlich. Prüfen Sie deshalb zuerst, ob der Rahmen diesen Klemmbreiten entspricht. Andernfalls kann in diesem Rahmen leider keine SPEEDHUB A12 verbaut werden.

Übersicht Klemmbreiten + Liefertypen

Noch nicht offiziell für Tandemeinsatz getestet und daher nicht dafür freigegeben.

142/148mm
32- oder 36- Loch
Farben silber, rot, schwarz

Nabenbezeichnung bei Drehmomentabstützung über:

  • Scheibenbremsaufnahme internationaler Standard IS2000 mit Speedbone oder Monkeybone 160/180: A12 DB OEM2
  • Postmount-Bremsaufnahme mit PM Bone: A12 DB PM
    Der PM Bone wirkt immer wie ein Adapter von 160 auf 180 oder 180 auf 203. Es muss daher der nächst größere Bremsscheibendurchmesser verwendet werden.

177mm
nur in 32- Loch
Farbe nur schwarz

Nabenbezeichnung bei Drehmomentabstützung über:

  • Scheibenbremsaufnahme internationaler Standard IS2000 mit Speedbone oder Monkeybone 160/180: A12 DB OEM2 schwarz XL
  • Postmount-Bremsaufnahme mit PM Bone: A12 DB PM schwarz XL
    Der PM Bone wirkt immer wie ein Adapter von 160 auf 180 oder 180 auf 203. Es muss daher der nächst größere Bremsscheibendurchmesser verwendet werden.

197mm
nur in 32- Loch
Farbe nur schwarz: A12 DB OEM 2 schwarz XXL

Drehmomentabstützung über:

  • Scheibenbremsaufnahme internationaler Standard IS2000 mit Monkeybone-10 160/180
  • Postmount-Bremsaufnahme
    mit Fatbone 180 (für Rahmen 160mm Bremsscheibendurchmesser) oder mit Fatbone 203 (für Rahmen 180 mm Bremsscheibendurchmesser)
    mit Fatbone 203 (für Rahmen 180 mm Bremsscheibendurchmesser)

Der Fatbone wirkt immer wie ein Adapter von 160 auf 180 oder 180 auf 203. Es muss daher der nächst größere Bremsscheibendurchmesser verwendet werden.

Prüfteileset bestellen

Für die Einbauprüfung benötigen Sie unser Prüfteileset, dass wir Ihnen kostenlos leihweise zuschicken. Nachdem Sie nach Einreichung der Prüfergebnisse von uns gehört haben, schicken Sie das Prüfteileset wieder an uns zurück.

Die Einbauprüfung muss ein Fachhändler durchführen, wir verschicken deshalb das Set auch nur an Fachhändler.
 

Zum Prüfteileset im Shop

Prüfung Achsplatte

Wenn das Prüfteileset bei Ihnen eingetroffen ist, kann es losgehen.

Alle Prüfergebnisse sind in das A12-Onlineformular einzutragen, das Sie bei der Prüfung begleitet. Am besten, Sie lassen das Formular während der Prüfung geöffnet. So können Sie immer alles eintragen, was Sie gemessen haben.

Tragen Sie zunächt die Händlerangaben und Angaben zum Fahrradrahmen in das Formular ein. Das dient einer zukünftigen Datenbank, die für gängige und bereits geprüfte Rahmen das Prüfen entfallen lässt.

Jetzt können Sie mit der Prüfung der Achsplatte und der Drehmomentstütze weitermachen. Hierbei gilt es zu prüfen, ob die Achsplatte in der Endmontageposition vollständig plan an der Innenseite des Ausfallendes auf der Scheibenbremsseite anliegt. Das Formular hilft Ihnen bei der Auswahl der entsprechenden Teile.


Zur Prüfung Achsplatte

Einbauprüfung

Wenn klar ist, dass die passende Achsplatte mit entsprechender Drehmomentabstützung plan an der Innenseite der Scheibenbremsseite anliegt, kann mit der eigentlichen Einbauprüfung begonnen werden.

Sie besteht aus zwei Teilen: einmal wird mithilfe von Adaptern überprüft, inwiefern der Rahmen mit dem A12-Steckackssystem kompatibel ist und als zweites wird mit einem Messschieber eine genaue Messung vorgenommen.

Wie genau die Prüfung vorzunehmen ist, wird auf der Seite Einbauprüfung beschrieben. Die Ergebnisse der Prüfung sind wiederum im Onlineformular einzutragen.


Zur Einbauprüfung

Hinweise zum Erwerb

Umbau

Der Umbau einer bestehenden SPEEDHUB mit Schnellspann- oder Schraubachse auf das Rohloff A12-Steckachssystem wird aus Kostengründen nicht durchgeführt. Der Umbau ist nämlich fast so teuer wie eine neue Nabe.

Versandhandel

Die Bestellung einer einzelnen SPEEDHUB A12 Nabe über Versandhändler ist leider nicht möglich. Rahmenkits oder nachträglich vollständig montierte Fahrräder können natürlich über den Versandhandel vertrieben werden. Hier haftet der Versandhändler für die richtige Auslegung und Montage.