Montage Rohloff E-14 Lenker-Taster

Der Rohloff E-14 Lenker-Taster dient zur Betätigung der Rohloff E-14 Schalteinheit.

Wie er zu montieren ist, erfahren Sie hier:

Der Rohloff E-14 Lenker-Taster ist für die Montage an Fahrradlenkern mit einem Lenkerrohrdurchmesser von 22 bis 22,3 mm geeignet.

Eine Variante des Tasters für Lenkerrohrdurchmesser 23,8 mm (z.B. Rennlenker) ist auf Anfrage erhältlich und nicht im Standard-Lieferumfang enthalten.

Wir empfehlen die Montage des Rohloff E-14 Lenker-Tasters an der rechten Lenkerseite zwischen Griffgummi und Bremshebel. Den Taster dabei so am Lenker positionieren, dass die + und - Taste ergonomisch günstig mit dem Daumen erreichbar ist.

Hinweis: Der Taster ist auch an der linken Lenkerseite montierbar.

Zur Montage des Rohloff E-14 Lenker-Tasters die Klemmschelle abschrauben. Dazu die beiden Klemmschrauben (Innensechskant SW 3) linksdrehend herausschrauben und den Taster auf eine freie Stelle am Lenkerrohr setzen.

Die Klemmschelle auf das Lenkerrohr setzen und die beiden Innensechskant-Schrauben (SW3) rechtsdrehend mit leichter Drehbewegung so einschrauben, dass der Spalt auf beiden Seiten der Klemmschelle etwa gleich ist. Dazu das Werkzeug zwischen zwei Fingern bis Anschlag drehen. Anschließend beide Innensechskant-Schrauben (SW3) mit maximal 1 Nm anziehen.

Der Taster muss nun fest am Lenkerrohr fixiert sein.

Achtung

Die Klemmschelle muss sich ohne Widerstand auf das Lenkerrohr setzen lassen, nicht auf das Lenkerrohr pressen. Dabei auf korrekte Montagerichtung der Klemmschelle (Kabelaustritt, Schraube linksseitig versetzt) achten!

Steckverbindung Rohloff E-14 Lenker-Taster

Den blauen 4-poligen Stecker des Tasters mit der blauen 4-poligen Buchse des Rohloff E-14 DC/DC-CAN Konverters verbinden.

Kabelverlegung am Lenker/Rahmen

Das Anschlusskabel so am Lenker/Rahmen verlegen/befestigen, dass das Anschlusskabel im normalen Betrieb weder geknickt, verdreht oder durch andere Bauteile am Lenker oder bei Betätigung anderer Bauteile (z.B. Bremshebel) gequetscht wird. Besonders bei Kabeldurchführungen darauf achten, dass die Anschlusskabel hier nicht aufgescheuert werden.

Die Verlegung/Befestigung des Anschlusskabels am Lenker/Rahmen darf keinesfalls die Funktion der Lenkung selbst noch andere Bauteile am Lenker/Rahmen behindern.