HOME > TECHNIK > KETTENTRIEB > Kettenreinigung
Deutsch
Englisch

Kettenreinigung

Bereits in das Gelenk eingelagerte Schmutzpartikel können durch Reinigung (auch mit einem Ultraschallgerät) kaum noch entfernt werden. Damit der Schmutz gar nicht erst in die Gelenke gelangt, sollte die Kette äußerlich möglichst sauber und trocken gehalten werden und dabei regelmäßig mit einem leicht öligen Lappen abgewischt werden. Außerdem sollten die Zähne von Ritzeln, Schaltrollen und Kettenblättern sauber gehalten werden, da diese den Schmutz in die Kettengelenke drücken.

Nur bei sehr starker Verschmutzung sollte die Kette intensiv gereinigt werden. Dabei raten wir von den uns bekannten, handelsüblichen Kettenreinigungsgeräten mit den entsprechenden 'Kettenreinigungsflüssigkeiten' ab, da das Innere der Kettengelenke nicht richtig sauber wird. Vielmehr verbleibt die Reinigungsflüssigkeit in den Gelenken und verbindet sich hinterher mit dem neu aufgetragenen Schmierstoff, wobei der Schmierstoff in den uns bekannten Fällen seine schmierenden Eigenschaften verliert.

Testen können Sie dieses Phänomen, indem Sie einen Tropfen Schmierstoff mit etwas Reinigungsflüssigkeit vermischen.

Wir empfehlen als Kettenreinigungsflüssigkeiten deswegen nur Mittel, die keine 100% entfettende Wirkung haben und schnell verdunsten wie z.B. Diesel oder Petroleum. Umweltfreundlicher sind Produkte auf der Basis von modernen Geschirrspülmittelkonzentraten. Diese reinigen recht gut und lassen sich nach Anwendung leicht mit Wasser aus dem Gelenk spülen. Möglich ist auch die Reinigung mit einem Dampfstrahlgerät.

Wichtig ist, dass nach jeder Intensivreinigung die Kette nachgeschmiert wird.